Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Dein Interesse an unserem Club.

Wir, der Aero-Club Hildesheim-Hannover e.V. sind mit unseren rund 400 Mitgliedern einer der größten Aero-Clubs in Deutschland. Der Club gliedert sich in die Sparten Motorflug, Segelflug, Ultraleicht und Modellflug. Unser Clubhaus mit Aussichtsterrasse direkt am Verkehrslandeplatz Hildesheim-Drispenstedt verfügt über einen eigenen Zugang zum Vorfeld.

Der Flugplatz hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet, ist mit dem Auto leicht zu erreichen und bietet eine günstige Alternative zum Fliegen am Flughaben Hannover-Langenhagen.

Unsere Vereins-Flugzeuge sind in eigenen Hallen in direkter Nähe zum Clubhaus untergebracht. Freie Stellflächen vermieten wir gerne auch zu günstigen Konditionen an Flugzeughalter, die Mitglied in unserem Verein sind.

Motorflug

Unsere Motorfluggruppe besteht seit 1955. Das erste Motorflugzeug im Club war eine dreisitzige Auster mit dem Kennzeichen D-EDAX. Heute verfügt die Motorfluggruppe über sechs Flugzeuge der Echo Klasse, die zu Teil auch in der Ausbildung eingesetzt werden. Dazu kommt mit der Remos G3 ein Ultraleichtflugzeug auf dem auch die Ultraleichtpiloten-Lizenz erworben werden kann.

Unsere gut 200 aktiven Spartenmitglieder verbringen mit den Motorflugzeugen rund 1.500 Flugstunden pro Jahr in der Luft.

Unsere Flotte besteht aus zwei und viersitzigen Motorflugzeugen: von der Cessna 152 als leichtes Einsteigerflugzeug für die Anfängerschulung und weiter über Katana DA20 und Piper PA28 bis hin zur instrumentenflugtauglichen Cirrus SR20 als Reisemaschine bietet unsere Flotte Anfängern wie fortgeschrittenen Piloten viele Möglichkeiten und eine gute Verfügbarkeit.

An jedem ersten Donnerstag im Monat findet im Clubhaus ab 19:00 Uhr unsere Motorfliegerversammlung statt, die von einem guten Teil der aktiven Piloten genutzt wird. Hier bleibt bei einem gemeinsamen Abendessen viel Zeit für den neuesten Flieger-Tratsch. Neben neuesten Infos vom Vorstand zum Flugbetrieb finden mehrmals im Jahr an diesen Abenden auch Vorträge zu Weiterbildungsthemen statt.

Highlights sind unsere jährliche clubinterne Motorflug-Rallye und der Vereinsausflug nach Angouleme, der Partnerstadt von Hildesheim in Südfrankreich. Unser Aero Club pflegt seit langen Jahren eine Freundschaft zum dortigen Fliegerclub. In guter Tradition besuchen wir uns jährlich gegenseitig im Wechsel.

Interesse an näheren Infos zur Mitgliedschaft in der Motorflugsparte?
Kontakt Motorflug-Gruppenleiter (Dirk Blume)

Segelflug

Die Segelfluggruppe ist die älteste Sparte am Club und besteht seit 1950. Als erstes Flugzeug restaurierten die Mitglieder eine Gö 4, ein Segelflugzeug aus Kriegsbeständen und begannen mit dem Bau eines SG-38-Schulgleiters. Das Clubheim war zunächst ein baufälliger Raum auf der alten Feuerwache auf dem Gelände der Gallwitzkaserne, ca. einen Kilometer entfernt.

Heute verfügt die Segelfluggruppe über ein eigenstartfähiges Hochleistungssegelflugzeug, eine ASK 21 MI sowie über drei weitere Segelflugzeuge. Die Segelfluggruppe freut sich besonders darüber, jungem Fliegernachwuchs die wunderbare Welt des lautlosen Fliegens näher zu bringen. Für bereits lizensierte Gast-Piloten anderer Vereine bieten wir als einzige Vereinsflugschule der Region die Möglichkeit, die Eigentstartberechtigung für die Segelflug Lizenz auf unserer ASK 21 MI zu erwerben.

Geflogen wird in der Saison überwiegend am Wochenende. Aktuell ist auch mittwochs immer ein Lehrer am Platz. Dank des eigenstartfähigen Seglers sind aber auch Flüge unter der Woche möglich.

Jedes Jahr Ende Mai, Anfang Juni ist immer die Zeit, in der sich eine Abordnung Hildesheimer Segelflieger zum Alpensegelfliegen in die Steiermark, nach LOGO oder Niederöblarn am Grimming auf den Weg macht.


Warum Segelfliegen am Aero-Club Hildesheim-Hannover e.V. ?

  • Auf dem Flugplatz ist jeden Tag Flugbetrieb. Ambitionierte Streckenflieger können damit jeden Tag starten.
  • Auf unserer Asphaltbahn sind auch im Winter Starts möglich; zum Beispiel bei Welle über Hildesheim.
  • Unsere Grasbahn hat bis zu 1.500m Schleppstrecke. Wir kommen also hoch.
  • Wir bieten Eigenstartschulung auf unserer ASK 21 MI.
  • Unser Kommunikationssystem funktioniert ausgezeichnet. So kommt keiner vergeblich zum Flugplatz.
  • Es gibt keine starren Dienstpläne.
  • Wir erwarten nur 20 Arbeitsstunden im Jahr.
  • Die Segelflieger treffen sich regelmäßig am Mittwoch und am Wochenende zum Fliegen.
  • Wir freuen uns über Zuwachs! Schüler oder fertige Piloten.

Interesse an näheren Infos zum Segelflugschein oder der Mitgliedschaft in der Segelflugsparte?
Kontakt Segelflug-Gruppenleiterin (Renate Emmerich)

Modellflug

Die "Spatzenflieger" sind seit 1965 ständiger Bestandteil des Aero Clubs. Heute zählt unsere Modellflieger-Sparte rund 50 Mitglieder.
Hinter dem westlichen Ende der Landebahn befindet sich unser Modellflugplatz.

Interesse an näheren Infos zur Mitgliedschaft in der Modellflugsparte?
Kontakt Modellflug-Gruppenleiter (Sascha Bode)

Du kannst bei uns Fliegen lernen

Wir schulen auf Motor- Ultraleicht und Segelflugzeugen. Unsere eigene ATO (Approved Training Organization) ist bei der Niedersächsischen Landesluftfahrtbehörde zugelassen und genießt dort einen sehr guten Ruf.

Zweimal im Jahr bieten wir einen neuen Theorie-Kurs an.

mehr über die Ausbildung erfahren